1. Meister - T - Geisha 芸者 Hilla


    Date: 4/12/2019, Categories: Fetish Hardcore, BDSM Author: Meister-T, Source: xHamster

    Meister – T –http://xhamster.com/users/meister-tErziehungsplattform Mann – Frau – Sissi – Paare Frau und MannAus dem Leben eines Meisters.Geisha 芸者 HillaHilla liebt es, edle Stoffe auf nakter Haut zu tragen und diese besinnlich in erregender Art zu spüren. Zu ihrem Geburtstag schenkte der Meister ihr einen alten und edlen Kimono aus Brokat Seide. - "Du - meine Muse - bist ab heute die Geisha (芸者) - des Meisters. - Nakt und "unrasiert" - darfst du mir dienen. So wie es in Japan Sitte ist! -Geisha 芸者 Hilla war berührt über dieses edle Geschenk des Meisters und sie sprach : "Meister - ich bin schon ganz "nass und wuschig" - und will den Kimono gleich tragen, und dir treu und Demütig "dienen". - "Auch das mit der "Nicht Rasur" - sagte sie lachend, ist bei mir nie das Problem"!Geisha 芸者 HillaZu lieben - auch nach sieben –diese Frau – macht es genau -denn sie liebt – das wahre „Dienen „–und auf Po – die roten Striemen.Artig gar – und das ist wahr –mag diese Frau - die ist gar Schlau –auf sehr besonderer Weise –zu kommen – niemals leise.Nackt am Fuße – und zum Gruße –Kopf tief beugen – und bezeugen –Zu- und Neigung.Geisha 芸者 Hilla ist – so gern „Devote“ –ganz im Reinen – und im Lote –immer schon – hat sie gesonnen –Kimono – auch zu bekommen.An ihrem – Ehrentage –stellt der Meister – ihr die Frage:„Willst du ihn tragen - an den Tagen –wenn du hier – so nah bei mir?Willst du sein – darunter nackte –und mir zeigen – „Art de Fakte“?“ -„Nie rasieren – liebste Lippen -die bei Seite – ...
     gern so kippen!“ -um zu zeigen - was in Mitte –so wie es – bei Frau ist Sitte -beringte Perle – mit dem Ringe –dieser hält sie – fest wie Zwinge.Frisch – so strömt der Frauendufte –dann empor – aus feiner Klufte –denn der edle – Kimono –ist unten offen – so.Gemacht aus Seide – und Brokate –und jetzt weiter – du auch rate –was der Meister – nun gedenkt –und der Hilla – heute schenkt.Geisha 芸者 Hilla lebt – so gern gesund –geküsst wird heute – innig Mund –rosig Lippen - die entzücken.Dieser Mund – der liegt tief innen –pochen tut er – wie von Sinnen –wenn die „Gier“ – macht ihn zum „Tier“.Der Meister feiert - heut das Feste –und für Hilla – gibt’s das Beste –denn sie ist – des Meisters Muße –gerne tut sie – bei ihm „Buße“.„Ding Dong“ – vom „Meister Wong“ –edler „Pein“ – der soll es sein!Gefertigt nach – uralter Sitte –wird beginnen – heute Ritte –bis geschwollen – selbst die Titte.Noch so weiß – es Hilla nicht –wie tut gut – auch dieser „Wicht“. –Erklingen wird – von innen „Glocke“ –die geschlagen – fest mit Stocke –beginnt so fein – zu schwingen –bis es nass - wird innen.Ausgezogen – ist die Socke –und auf „Hohen Zehen“ –muss sie nun – zum Meister gehen.Schnell schiebt er - von unten –rein - nun in Sekunden –„Dong“ – vom „Meister Wong“.Dieser klopft – was sehr gesund –gar so tief – an Mutters Mundimmer wieder - auf und nieder –wird gebogen – auch gehoben –tief – bis Hilla rief:„Dieser Finger – der ist schlimmer –als die Rute – und die Knute.Loben will ich – dies „Gerät“ –was der ...
«12»